?
RSS Logo Twitter Logo Facebook Logo

Zwei Engel in Teufels Küche!

Bild
Komödie von Charles Lewinski nach dem Stück „Tie Break“

Adam (Markus Streubel) und Eva (Juliane Fechner), die nur zufällig so heißen wie das erste Paar in der Bibel, stecken mitten in einer Ehekrise. Er hat sie betrogen. Sie gönnt ihm dafür keine entspannte Minute. Wie er die Dinge auch anfasst, sie findet garstige Kommentare, die allesamt darin gipfeln, dass er als Mann völlig unfähig zu eigentlich allem ist.
Um Ihrer Ehe noch eine letzte Chance zu geben, wurden die beiden von Ihrer Paartherapeutin auf eine einsame Hütte in den Bergen geschickt, samt Fragenkatalog zur Aufarbeitung aller Probleme. Allerdings erweist sich die Hütte als totale Bruchbude. Und als wenn die ganze Situation nicht schon angespannt genug wäre, schlittern sie von einem Missgeschick ins nächste.
Was sie allerdings nicht wissen: sie sind nicht allein. Sie werden von zwei, für sie unsichtbaren, Schutzengeln begleitet.
Lou (Nici Neiss), eine Prostituierte aus dem letzten Jahrhundert, und Ferdi (Momme Mommsen) ein kleiner Gauner, wurden dazu verdonnert den beiden unter die Arme zu greifen. Allerdings wissen die beiden Engel nicht so genau, was von ihnen eigentlich erwartet wird. Und so bringen sie auch ihre spezifisch weibliche bzw. männliche Sicht ins Geschehen ein um dieses verstrittene Paar wieder zusammenzubringen.
Kann das gut gehen?

Regie: Cordula Polster

Wann07.02.2018 bis 15.03.2018
Jeden Mi, Do, Fr und Sa von 20:00 bis 22:00 Uhr
Jeden Sonntag von 18:00 bis 20:00 Uhr
Wo Theaterschiff Stuttgart
Mühlgrün 1
70372, Stuttgart
Deutschland
Kategorie Bühne und Theater -> Theater
Eintritt, Preise Kategorie I 26,50 €. Kategorie II 23,50 €.
An den Theatertagen (Mi und Do) alle Karten für 19 €.
Schüler, Studenten, Rentner und Menschen mit Behinderung erhalten eine Ermäßigung von 2,00 € außer an den Theatertagen.
Altersempfehlung Jugendliche
Erwachsene
Senioren
KontaktE-Mail: presseinfo@theaterschiff-stuttgart.de
Webseite: www.theaterschiff-stuttgart.de
Telefon: 0711 50 62 27 66
Veranstalter Über das Theaterschiff:

Die „Frauenlob“, 67 Meter lang, 8 Meter breit und nach dem Umbau zum Theaterschiff 4,5 Meter hoch, hatte seit ihrem Stapellauf um 1930 überwiegend Futtermittel transportiert. Als erfahrenes Binnenschiff hat sie zwar viel von Europa gesehen, aber wohl nie die Beachtung erfahren, die sie mit ihrer neuen Be-stimmung als schwimmende Kulturbühne in Stuttgart erlangt.
Im Laderaum der betagten Dame befindet sich das Theater mit 16 aufsteigenden Sitzreihen, die „Frauenlob-Pianob
Diese Veranstaltung wurde 129 mal aufgerufen.