?
RSS Logo Twitter Logo Facebook Logo

Tina Wohlfarth | Ophelia

Aus über 1400 Bewerbern den „Gold Prize“ einer der weltweit ältesten und renommiertesten Biennalen für Druckkunst ROC in Taiwan zu erhalten, war im letzten Jahr der Höhepunkt im Schaffen der Dresdnerin Tina Wohlfarth. Dabei ist dieser Preis nur einer von 5 Auszeichnungen in 2018 + 2019 für ihre einzigartigen druckgrafischen Werke.

Was macht diese Werke so besonders?

Zum einen ist es die Verbindung der Radiertechnik Mezzotinto (eine der aufwendigsten Druckverfahren) mit Prägedruck, Perforation, Schnitttechnik und Aquarell, die in dieser Kombination aktuell wohl einmalig ist. Zum zweiten läßt die Künstlerin ihre Werke im Rahmen „schweben“, was dazu führt, dass die Schnitte Schatten werfen und das eigentlich zweidimensionale Werk eine dritte Dimension erhält und somit plastisch wird. Zum dritten wirken ihre Werke auf den ersten Blick meist sehr ästhetisch, genau beobachtet, fein ausgearbeitet und apart. Aber diese Ästhetik entpuppt sich bei näherer Betrachtung und unter Einbeziehung des Werktitels oft als schöne Fassade.
Das beste Beispiel hierfür sind die 5 ausgestellten Werke zur „Ophelia“, welche dieser Ausstellung auch den Titel gaben.

Insgesamt werden 58 Werke zu sehen sein und extra für diese große Werkschau bei art+form hat Tina Wohlfarth 12 unikate Vorzugsgrafiken geschaffen.

Wann27.06.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
28.06.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
29.06.2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr
01.07.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
02.07.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
03.07.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
04.07.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
05.07.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
06.07.2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr
08.07.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr
Wo art+ Form Galerie
Bautzner Straße 11
01099, Dresden
Deutschland
Kategorie Kunst, Wissen und Kultur -> Ausstellungen
Eintritt, Preise kostenfreie Veranstaltung
Altersempfehlung Jugendliche
Erwachsene
Senioren
KontaktE-Mail: info@artundform.de
Webseite: https
Telefon: 0351 8031322
Veranstalter art+form Galerie Remo Dudek
Diese Veranstaltung wurde 283 mal aufgerufen.