?
RSS Logo Twitter Logo Facebook Logo

Vorsicht! Frau!

Lieder und Texte zum Weltfrauentag

Steht auf einer Postsendung „Vorsicht! Glas!“, wissen Überbringer und Empfänger: Man hat damit sorgsam umzugehen, denn was zerbricht, funktioniert nicht mehr.
In ihren Liedern über Frauen und solche, die es werden wollen, oder nie sein werden „... randaliert die Berlinerin wie eine Krähe und jubiliert wie eine Nachtigall“ (Münchner Merkur)
Schon in den achtziger Jahren hatte sich die Berliner Liedermacherin Barbara Thalheim auf ihrem Album „Die Frau vom Mann“ dem Thema Frau & Gesellschaft zu nähern versucht. 2018 nimmt sie den Gedanken wieder auf. Neue Songs und Prosatexte über Frauen, die Thalheim in verschiedenen Regionen der Welt kennenlernte, entstehen. Und so repetiert sie im neuen „Vorsicht! Frau!“-Programm mitnichten die Geschichte des Internationalen Frauentages, sondern den realen Alltag derer, die, wissend um ihre Rechte, bis heute nicht erreicht werden von den Segnungen der gesetzlichen Frauenquote und der Emanzipation.
Dass heute von einhundertneunundvierzig Staaten der Erde gerade einmal dreizehn Länder von Frauen geführt werden, sagt viel über die Kluft von gleichen Rechten und realem Leben.
Gibt man das Wort „gendern“ in den Computer ein, poppt die Frage auf: „Meinen sie kentern?“ Dieses frappierende Beispiel für künstliche Intelligenz waren Thalheim und ihrer Band allemal ein Lied wert ... eines unter zwanzig.
Ihr eigenes Frausein hat die Sängerin erst begonnen zu thematisieren, als sie Bundesbürgerin wurde. Vorher war ihr „der feine Unterschied“ kein Lied wert.

Barbara Thalheim, voc. git | Rüdiger Krause, git., voc. | Felix-Otto Jacobi, kb., eb. | Topo Gioia, perc.

Wann10.03.2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr
Wo Kulturgießerei
An der Reihe 5
15566, Schöneiche b. Berlin
Deutschland
Kategorie Konzerte und Musik -> Sonstige Konzerte
Eintritt, Preise VVK 17 € | AK 20 € | Erm. 10 €
Altersempfehlung Jugendliche
Erwachsene
Senioren
KontaktE-Mail: michaela.kayser@kulturgiesserei.de
Webseite: https
Telefon: 030 6492997
Veranstalter Kulturgießerei
Diese Veranstaltung wurde 254 mal aufgerufen.